Obertauern: die Schneeschüssel der Alpen

Sharing is caring!

 

Wer fährt im Skiurlaub nach Obertauern, um zu schlafen? In erster Linie wohl niemand. Matratzen horchen steht bei den meisten Gästen unten auf der To-do-Liste. Vielmehr tauchen sie ins Halligalli zwischen Berufsjugendlichen und echten Wintersport-Fans ein. Was alle miteinander verbindet: die Lust am Leben, was auch immer jeder Einzelne darunter verstehen mag.

 

Meist ergibt sich die gute Nacht…

…ohnehin ganz von alleine, wenn man erst einmal den ganzen Skizirkus hinter sich gelassen hat und müde ins bequeme Hotelbett fällt. Aber dazu kommen wir später noch, denn nach meinem letzten Aufenthalt im schönen Salzburger Land, steht tatsächlich der erholsame Schlaf auf meiner Obertauern-Bonusliste. Es hat eben alles im Leben zwei Seiten – auch ein Party-Hotspot in den Bergen.

 

Skigebiet 

Die Schneeschüssel der Alpen – wie Obertauern auch genannt wird – liegt rund 1752 Meter über dem Meeresspiegel mitten in den Radstätder Tauern. Die Pisten führen bis in 2.313 m Seehöhe, von wo aus sich ein traumhaftes Bergpanorama bietet. 

26 Seilbahnen und Liftanlagen sind rund um den Ort angelegt und bieten für jedes Können passende Voraussetzungen – auch für mich als ewigen Ski-Azubi. Im Detail stehen 61 km leichte, 35 km mittelschwere und 4 km schwierige Pisten zu Verfügungen. Bei der sogenannten  Tauernrunde können sämtliche Strecken im Kreis abfahren werden. Mehr Infos zum Skigebiet findet ihr hier:

 

Das Bergleben ist eine Party

Für viele Wintergäste in Obertauern ist dieses Motto Programm. Neben den Skihütten, Almen, Schneebars und Discos sorgen zahlreiche Special Events für den ausgiebigen Apres Ski-Spaß.

Das Partyleben in Obertauern ist legendär, da kann es durchaus vorkommen, dass der eine oder andere gar nicht mehr so genau mitbekommt, wie bequem sein Bett eigentlich ist.

Aber es muss nicht immer das klassische Halli-Galli-Programm sein, denn die Bergwelt hat soviel mehr zu bieten. Wie wäre es mit Abendrodeln auf der beleuchteten Rodelbahn, Langlaufen auf den gut präparierten Loipen, Eisstockschießen oder einer Pferdeschlittenfahrt? Dann nix wie hin zur Gnadenalm! Wer zwischendurch eine kleine Pause braucht, lässt sich im Gnadenalmstüberl mit österreichischen Schmankerl wie Käsespätzle oder Kaiserschmarren verköstigen. 

 

Hotel-Tipp: schlafen wie auf Wolke 7 

Wie auch immer die Tage in Obertauern ablaufen, das abschließende Date mit dem Sandmann spielt sich definitiv im Hotelzimmer ab und da kann ich persönlich die Kesselspitze empfehlen. Geboten werden moderner Alpen-Schick, kulinarische Gaumenfreuden und ein hübscher Wellnessbereich zum Entspannen. Die Kesselspitze gehört zum Lürzer-Imperium und liegt direkt an einer Skipiste. Ihr könnt also direkt vom Frühstückstisch aus zum Lift starten und am Abend wieder vor die Haustür wedeln. 

Nachtschwärmer können sich nach dem Genuss eines mediterran-österreichischen Abendessens mit dem hauseigenen Taxi-Service ins Zentrum chauffieren und wieder abholen lassen. Ein kleiner Absacker in der gemütlichen Hotelbar und dann ab ins Bett – und das ist mir in der Kesselspitze besonders gut in Erinnerung geblieben. Wie weich, wie duftig, wie unglaublich bequem kann so ein Hotelbett eigentlich sein? Aber was soll ich lange erzählen – am besten einfach selbst testen!

 

Tipp für alle, die weniger Trubel bevorzugen

Wer den Party-Zirkus nicht unbedingt braucht und menschenleere Pisten bevorzugt, nutzt einfach die Angebote in den Zwischen,-Vor,- und Nachsaisonen. Dann sind die Unterkünfte günstiger, die Skihütten nicht so überlaufen und es fährt sich bei weitem entspannter als in der Hochsaison. Zusätzlich gibt es immer wieder spezielle Angebote wie etwa der „Tauern Skitag“. 

Wer weiß, vielleicht zählt auch ihr bald zu jenen Obertauern-Gästen, die hier herkommen, um das Panorama zu genießen und richtig gut zu schlafen, denn dieses Skigebiet ist nicht nur die Party-Hochburg für Berufsjugendliche, vorausgesetzt man plant seinen Urlaub zur richtigen Zeit.

 

Sharing is caring!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Akzeptieren Sie die Datenschutzbedingungen, um den Kommentar abzuschicken.

*