Zoo und Blumengärten Hirschstetten

Sharing is caring!

Blumengärten Hirschstetten in Wien Donaustadt ©astrid eishofer
Blumengärten Hirschstetten in Wien Donaustadt / Bild ©astrid eishofer

 

Ihr liebt Blumen, Mexiko, Asien, Urlaub am Bauernhof oder entspannt euch gerne in einem Strandkorb? Die Blumengärten Hirschstetten sind wie ein kleiner Urlaub am Rande der Großstadt. Die Reise führt durch wunderschöne Themengärten, vorbei an hübschen Pavillons, bunten Blumenarrangement, traumhaft schönen Obstbäumen sowie Tümpel und Teichen. Wer sich für die Vegetation vergangener Zeiten interessiert, ist im Urzeitgarten richtig. Eine weitere Besonderheit der Blumengärten Hirschstetten ist der integrierte Zoo. Zusätzlich zur vielfältigen Pflanzenwelt können mehr als 50 verschiedene exotische und heimische Tierarten erkundet werden, etwa im liebevoll angelegten Schildkröten-Garten, im Palmenhaus oder am Bauernhof.

Öffnungszeiten, Infos zur Anfahrt sowie weitere Daten und Fakten zu den Blumengärten Hirschstetten findet ihr unten im Artikel. Vorerst aber ein paar persönliche Eindrücke.

 

Blumengärten Hirschstetten
Mexikanischer Garten / Blumengärten Hirschstetten / Bild: ©astrid eishofer

 

Wiener Gastfreundschaft am Rande der Großstadt

Hirschstetten gehört zum 22. Wiener Gemeindebezirk. Im Osten grenzt es an Breitenlee, im Süden an Aspern und Stadlau, im Westen an Kagran. Wer mit den Öffis aus der Innenstadt kommt, merkt schnell: Hirschstetten ist richtig nett. So hat es ein Herr bezeichnet, der mich im asiatischen Garten angesprochen hat. „Na, gefällt Ihnen, was Sie sehen?“ Fragte er  aus dem Hintergrund.

 

Blumengärten Hirschstetten Chinesischer Garten ©astrid eishofer
Blumengärten Hirschstetten – Asiatischer Garten / Bild ©astrid eishofer

 

Der 74-Jährige saß mit seiner Lebensgefährtin auf einer Bank, von wo aus sie den direkten Blick auf das Areal genossen. Wenig später luden Sie mich ein, mich dazu zu setzen und erzählten aus ihrem Leben, dass sie immer schon in der Donaustadt verbracht hatten. Tatsächlich fühlte es sich ein bisschen an, als wären wir im eigenen Garten und ein bisschen sahen es die beiden auch so: „Wir kommen regelmäßig hierher. Das muss man einfach ausnutzen, wenn man so etwas vor der Tür hat und das beste daran ist: Wir brauchen uns nicht einmal selbst um die Blumen kümmern, weil das die Stadt Wien für uns macht.“ Ein zufriedenes Lächeln, Händchen halten und die Sonne im Gesicht – so kann also ein glückliches Paar aussehen, das seit 20 Jahren in wilder Ehe lebt und der Hektik der Großstadt schon lange den Rücken gekehrt hat.

 

Schildkröten-Garten und Zoo

Ein paar Schritte weiter befindet sich die mexikanische Hacienda, wo ihr mehr über die Vegetation des lateinamerikanischen Landes erfahrt. Unweit davon könnt ihr euch am Jausenplatz unter prachtvollen Kirschbäumen ein wenig stärken. Oder ihr geht einfach zum Heurigen, der beim alten Bauernhof zu finden ist. Hier habt ihr direkten Blick auf das Tiergehege und beobachtet die Ziegen und Ziesel aus direkter Nähe.

Wer lieber am Wasser entspannt, setzt sich in einen der Strandkörbe mit Blick auf den Teich. 

 

Blumengärten Hirschstetten Teich
Sieht aus wie ein Urlaubstrand, ist aber in den Blumengärten Hirschstetten. Relaxen erwünscht, baden nich erlaubt. Bild: ©astrid eishofer

 

Mein Weg führt direkt zum Schildkröten-Garten. In und um die kleinen Tümpel herum sonnen sich unter anderem europäische Sumpfschildkröten, aber auch andere Arten sind anzutreffen.

Zoo und Tierbereiche in den Blumengärten Hirschstetten

Die Tiere können in den entsprechenden Anlagen, Freigehegen sowie im Palmen- und Vogelhaus mit 3 Klimazonen beobachtet werden. Auf artgerechte Haltung und den Schutz gefährdeter Arten wird hier besonderer Wert gelegt. Ebenfalls gut zu wissen: Palmen- und Vogelhaus haben eigene Öffnungszeiten. Hier solltet ihr euch unbedingt vorher auf der Webseite umschauen.

 

Schildkröten Blumengärten Hirschstetten ©astrid eishofer

Schildkröten Blumengärten Hirschstetten / Bild: ©astrid eishofer

 

Persönliches Fazit

Müsste ich die Blumengärten Hirschstetten und den Zoo mit einem Wort beschreiben, wäre es wohl „wunderschön“. Nun bin ich grundsätzlich ein großer Fan der Wiener Stadtgärten, aber Hirschstetten ist eine eigene Nummer – unter anderem wegen des integrierten Zoos und dem Urzeitgarten, den ich persönlich ziemlich cool finde. Mein Besuch war Ende April, wo ganz Wien aufzublühen beginnt.

  • Obwohl viele Menschen die Blumengärten Hirschstetten für einen Ausflug nutzen, wirken sie doch sehr entspannend auf mich.
  • Für Kinder gibt es tolle Spielplätze, etwa jener mit Spielgeräten in Insektengestalt.
  • Überall können sich Besucher über Fauna und Flora informieren und die Tierbereiche sind harmonisch über das Gelände verteilt.

Irgendwie scheint alles hier so selbstverständlich. Um zu wissen, was ich damit meine, müsst ihr allerdings schon selbst hinfahren. Von mir gibt es auf jeden Fall eine klare Empfehlung.

 

Tipp für Schwimmfreunde

Wenn ihr die Blumengärten beim Nordeingang verlasst und die Straße überquert, könnt ihr im Sommer gleich noch einen Abstecher zum Badeteich Hirschstetten machen. Dieser ist öffentlich zugänglich und lässt sich wunderbar mit einem Besuch in den Blumengärten verbinden.

 

Veranstaltungen 

Workshop, Kleingartenmesse, Matinee oder Kulturheuriger – in Hirschstetten gibt es das ganze Jahr über interessante Events. Im Advent dürfen sich die Besucher über eine Weihnachtsausstellung und Adventmärkte freuen.

Veranstaltungskalender Blumengärten Hirschstetten: www.wien.gv.at

 

Fakten auf einen Blick

  • Gesamtfläche ca. 60.000 Quadratmeter
  • Eintritt frei
  • großteils barrierefrei
  • Zoo Hirschstetten >>> Tierpark, Schildkrötengarten, Palmen- und Vogelhaus, Bauernhof
  • Hunde sind nicht erlaubt
  • zahlreiche Info- und Lehrtafeln
  • mehrere Eingänge
  • Fahrradabstellplatz beim Südeingang, Quadenstraße 15, 1220 Wien
  • gastronomische Betriebe sorgen für das leibliche Wohl
  • Special: das Palmenhaus kann für Events und Hochzeiten gemietet werden

 

Öffnungszeiten

Bevor ihr eure Reise zu den Blumengärten Hirschstetten antretet, unbedingt die Öffnungszeiten checken. Die variieren je nach Jahreszeiten. Montags ist geschlossen. Palmen- und Vogelhaus haben ebenfalls eigene Zeiten. 

Infos hier: www.wien.gv.at/umwelt/parks/blumengaerten-hirschstetten/kontakt.html

 

Adresse und Anfahrt

  • Blumengärten Hirschstetten Nordeingang: Quadenstraße 22, 1220 Wien, geöffnet von März – Oktober
    Anfahrt: U-Bahnlinie U1 (von der Innenstadt Richtung Leopoldau) bis Kagraner Platz, weiter mit Straßenbahnlinie 26 bis Station Spargelfeldstraße. Bei der Station links die Schienen gehen. Nach ein paar Metern ist der Eingang auf der rechten Seite zu sehen.
  • Westeingang: 22., Spargelfeldstraße gegenüber Nr. 75, ebenfalls erreichbar mit der Straßenbahnlinie 26. 
  • Blumengärten Hirschstetten Südeingang, Quadenstraße 15, 1220 Wien
    Anfahrt: Buslinien 22A, 95A oder 95B bis Station Blumengärten Hirschstetten

Viel Spaß auf eurer Entdeckungsreise in der Donaustadt!

 

Sharing is caring!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Akzeptieren Sie die Datenschutzbedingungen, um den Kommentar abzuschicken.

*