💚 Sisi Kapelle -> Entdeckungsreise am Himmel

Sharing is caring!

Sisi Kapelle am Himmel Wien
Sisi Kapelle am Himmel Wien / Bild ©Astrid Eishofer

Herzlich willkommen am Himmel! Diesen schönen Namen trägt jener Teil des Wienerwaldes auf dem auch die Sisi-Kapelle zu finden ist. Um genau zu sein, liegt das neugotische Bauwerk am Paffenberg im 19. Wiener Gemeindebezirk Döbling. Errichtet wurde es in den Jahren 1854 bis 1856 im Namen von Johann Carl Freiherr von Sothen.

Auf den ersten Blick mag es so erscheinen, als w√ľrde der gutbetuchte Gro√üh√§ndler und Bankier Sothen mit der Sisi-Kapelle Romantik mit Pragmatismus vereinen, wurde sie doch zu Ehren der kaiserlichen Hochzeit von Elisabeth (Sisi) und Franz Joseph ( im 24. April 1854 in Wien) errichtet. Sp√§ter sollten der Freiherr selbst und seine Gemahlin Franziska dort die letzte Ruhe finden.

Mit Romantik hatte das alles in Wahrheit wenig zu tun, denn Sothen galt als knallharter Gesch√§ftsmann, der sich nicht nur Freunde machte. So scheint es wenig verwunderlich, dass er nicht eines nat√ľrlichen Todes, sondern durch den Schuss seines ehemaligen F√∂rsters in die ewigen Jagdgr√ľnde des Pfaffendbergs einging. Grund daf√ľr sollen Lohnstreitigkeiten gewesen sein sowie die damit verbundene Entlassung des F√∂rsters, der auch Familienvater war und somit ohne Einkommen dastand.

 

Von der Idee der Sisi Kapelle zur beliebten Sehensw√ľrdigkeit in Wien

Sisi Kapelle am Himmel Wien Döbling, Bild ©Astrid Eishofer

 

Dass die Sisi-Kapelle in Wien Döbling heute noch steht, grenzt an ein kleines Wunder. Sie war nämlich bereits dem Abriss geweiht und auch der Vandalismus machte nicht Halt vor ihr. Aber beginnen wir von vorne:

  • 1856 wurde die Sisi-Kapelle fertiggestellt und den Namenspatronen des Kaiserpaares, der heiligen Elisabeth, dem heiligen Franz von Assisi und dem heiligen Josef, geweiht.
  • Starke Besch√§digungen machten ihr nach dem zweiten Weltkrieg zu schaffen. Danach verfiel die Kapelle immer mehr, bis eines Tages der Abriss drohte.
  • Durch einen Bescheid des Bundesdenkmalamtes im Jahre 1975 wurde dieses Vorhaben verhindert. Dennoch k√ľmmerte sich kaum jemand um das Geb√§ude, denn f√ľr eine Renovierung fehlte das Geld. So verwahrloste die Gedenkst√§tte einsam vor sich hin.
  • Erst viele Jahre sp√§ter kam es zur Revitalisierung und 2006 zur Wiederer√∂ffnung. Seither z√§hlt die Sisi-Kapelle am Himmel zu den beliebten Sehensw√ľrdigkeiten f√ľr Touristen in Wien, aber auch Einheimische nutzen das Areal gerne f√ľr Ausfl√ľge.

 

Sisi Kapelle am Himmel -> Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmittel

  • Adresse: Himmelstra√üe 125, 1190 Wien
  • U4 Bahnstation Heiligenstadt
  • Autobuslinie 38A Richtung Sievering bis zur Station Cobenzl

Am Cobenzl kannst du noch die Aussicht √ľber Wien von der Plattform am Rondo-Cafe genie√üen. Dann geht¬īs auch schon zu Fu√ü weiter. Du √ľberquerst die H√∂henstra√üe und folgst rechts dem Schmetterlingspfad, der dich direkt zum Himmel f√ľhrt. Dort ist die Sisi-Kapelle auf der Infotafel eingezeichnet. 

 

Power-Walk √ľber den Gsp√∂ttergraben zur Sisi-Kapelle

F√ľr die Sportlichen unter euch, l√§sst sich der Besuch bei der Sisi-Kapelle mit einem netten Power Walk verbinden, der euch zuerst durch Sievering f√ľhrt:

  • Haltestelle Oberd√∂bling Richtung Sieveringer Hauptstra√üe
  • Sieveringer Hauptstra√üe stadtausw√§rts bis Gsp√∂ttergraben
  • rechts in den Gsp√∂ttergraben einbiegen
  • am Ende des Gsp√∂ttergraben links abbiegen
  • nach ein paar Metern durch den Wald seid ihr direkt bei der Sisi-Kapelle

Wenn ihr den Gsp√∂ttergraben hinaufgeht und oben nicht links, sondern rechts abbiegt, kommt ihr „am Himmel“ raus. Dort k√∂nnt ihr noch eine Runde um den Lebensbaumkreis marschieren und euch im Caf√©Restaurant Oktogo eine k√∂stliche Mehlspeise g√∂nnen.

Viel Spaß auf deiner Entdeckungsreise am Himmel!

 

Quellen & weiterf√ľhrende Infos

Sharing is caring!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Akzeptieren Sie die Datenschutzbedingungen, um den Kommentar abzuschicken.

*