Recent Posts

Lieblingsplatz im Ottakringer Wald

Lieblingsplatz im Ottakringer Wald

  Auf halbem Weg von der Feuerwache Ottakring hinauf zur Jubiläumswarte liegt dieser beschauliche Teich, eingebettet in einer pittoresken Lichtung. Wanderer legen eine Pause ein, Kinder freuen sich über die planschenden Enten und Hunde tollen im Wald herum. Auf den zwei Bänken vor dem Wasser sitzen […]

Lockdown Begegnungen

Lockdown Begegnungen

  Gelber Mantel, pinke Haube, türkise Shopping Bag. Ist das nicht…? Oh ja, das ist Caro! By the way: perfektes Colour Blocking, aber was ist das für ein grindiges Gekritzel im Hintergrund? Die meisten Menschen würden es wohl Vandalismus auf einem Garagentor nennen. ⁣Für mich […]

Stadtwanderweg 4 Etappe 1:  Dehnepark – Rosental – Jubiläumswarte

Stadtwanderweg 4 Etappe 1: Dehnepark – Rosental – Jubiläumswarte

Der Wiener Stadtwanderweg 4 ist zwar nur rund 7 Kilometer kurz, dennoch vereint er zahlreiche Naturhighlights und Sehenswürdigkeiten aus den Bezirken 14 und 16. In diesem Artikel erfahrt ihr, warum ihr diese Wanderung lieben werdet und wo ihr genauer hinsehen müsst, um am richtigen Pfad […]

Kahlenbergerdorf – Nasenweg – Burg Leopoldsberg

Kahlenbergerdorf – Nasenweg – Burg Leopoldsberg

  Der Nasenweg ist die erste Etappe unserer Rundwanderung entlang vom Wiener Stadtwanderweg 1a. Wer möchte kann bereits beim Nußdorfer Platz im 19. Gemeindebezirk starten und über die Donaupromenade zu Fuß zum Kahlenbergerdorf wandern. Da wir den gesamten Stadtwanderweg gehen, starten wir aus Zeitgründen direkt […]

Mein Wien

Mein Wien

Grant und Schmäh, Opernball und Mundl, Bussi Bussi und Baba, Kunst und Kultur, Sisi und Franzl, Walzer und Disco, Beisl und Kaffeehaus, Schnitzel und Kaiserschmarren, 16er Blech und Melange, Kebab und Würstelstand, Regenbogen und Akzeptanz, Lebensfreude und Leidenschaft. Tradition und Moderne.⁣⁣ ⁣⁣ Bunt und aufgeschlossen, […]

Halloween 2020 – schmunzeln statt fürchten

Halloween 2020 – schmunzeln statt fürchten

Die Kleingartensiedlung brezelt sich auf: geschnitzte Kürbisse, selbst gebastelte Laternen und ein bunter Happy-Halloween Schriftzug erinnern an die schaurigste Nacht des Jahres. Ein paar Meter weiter sitzt ein Skelett auf der Gartenbank. Schmunzeln statt fürchten – ein guter Deal. Im Ottakringer Wald begegnet mir dann […]

Stadtwanderweg 4 Etappe 2: Jubiläumswarte – Kreuzeichenwiese – Dehnepark

Stadtwanderweg 4 Etappe 2: Jubiläumswarte – Kreuzeichenwiese – Dehnepark

Die erste Etappe von Stadtwanderg 4 hat uns vom Dehnepark im 14. Wiener Gemeindebezirk über das schöne Rosenthal durch den Ottakringer Wald geführt. Hier findet ihr den Bericht zu ETAPPE 1 Der Weg mündet in die Johann Staud Straße, wo unsere 2. Etappe beginnt. Links […]

Was will diese Zunge am Wiener Graben sagen?

Was will diese Zunge am Wiener Graben sagen?

  Der Wiener Graben zeigt den Passanten einfach mal die Zunge und zwar in Form einer 2 Meter hohen Popart Skulptur aus Aluminiumguss. Die steht noch dazu auf einem Sockel, der sie noch größter erscheinen lässt. Doch was will sie uns sagen? ⁣ 📍 Der Titel […]

Naturpark Sparbach – Wildschweine, Ruinen und Streichelzoo

Naturpark Sparbach – Wildschweine, Ruinen und Streichelzoo

Für kleine Abenteuer sind keine großen Reisen notwendig, denn in Wien und Umgebung warten spannende Ausflugsziele. Diesmal geht es in die „Weltmetropole“ Sparbach im südlichen Wienerwald. Hier befindet sich der älteste Naturpark Österreichs, der uns mit riesigen Bäumen, seltenen Orchideen, großzügig angelegten Wiesen und einer […]

MQ Wien: das coolste Outdoor Wohnzimmer der Stadt

MQ Wien: das coolste Outdoor Wohnzimmer der Stadt

  Lebendig, cool, urban – so beschreiben Besucher das Museumsquartier im siebten Wiener Gemeindebezirk. Mit 90.000 m² Fläche und 60 kulturellen Einrichtungen zählt es zu den größten Kunst- und Kulturarealen weltweit.  Es ist ein Ort der Inspiration, der Begegnung und eine Liebeserklärung an alles, was […]


REIHEIT NEU INTERPRETIERT

Naturpark Sparbach – Wildschweine, Ruinen und Streichelzoo

Naturpark Sparbach – Wildschweine, Ruinen und Streichelzoo

Naturpark Sparbach
Naturpark Sparbach. Danke an Babsi D. für diese Momentaufnahme. ©bild-content / Foto: Babsi D.

Für kleine Abenteuer sind keine großen Reisen notwendig, denn in Wien und Umgebung warten spannende Ausflugsziele. Diesmal geht es in die „Weltmetropole“ Sparbach im südlichen Wienerwald. Hier befindet sich der älteste Naturpark Österreichs, der uns mit riesigen Bäumen, seltenen Orchideen, großzügig angelegten Wiesen und einer coolen Ruine beeindruckt. Nicht zu vergessen, die spannenden Begegnungen mit der Tierwelt: frei laufende Wildschweine, Teich mit riesigen Fischen, Streichelzoo mit süßen Kaninchen oder die frechen Eidechsen im Wald. 

Wegen Corona dürfen derzeit keine Gehege betreten werden – Kaninchen kuscheln muss also verschoben werden. Das schmälert unsere Abenteuerlust nicht wirklich, denn es gibt genügend Highlights, die den Tag aufregend gestalten.

 

Besonders cool: die frei laufenden Wildschweine.

Naturpark Sparbach. Fotos: bild-content/ ©astrid.eishofer
Naturpark Sparbach. Fotos: bild-content/ ©astrid.eishofer

Völlig entspannt flanieren sie im Wald umher oder chillen in der Sonne. Eines hat sich sogar als Bodygard bewährt und uns ein Stück des Weges begleitet. Aber Achtung! Es handelt sich immer noch um Wildtiere. Wenn sie auf euch zukommen, geht ihnen freundlich aus dem Weg, denn das Hausrecht gehört ihnen. Die Schweine sind an Menschen gewöhnt, aber natürlich müssen sich die Besucher angemessen benehmen. Das bedeutet unter anderem:

  • Tiere nicht stören, stilles beobachten ist erlaubt
  • Sicherheitsabstand einhalten
  • füttern verboten
  • nicht versuchen, sie zu berühren oder zu streicheln und ja, es gibt Leute, die auf so eigenartige Ideen kommen.

Dafür stellen sich in Sparbach sanftere Wesen ganz freiwillig zur Verfügung. Wichtig für Hundebesitzer: vor allem wegen der frei laufenden Wildschweine ist das Mitführen der Vierbeiner im gesamten Naturpark verboten.

 

Streichelzoo und Fischteich

Ein paar Schritte nach dem Eingang befinden sich Gehege mit Schafen, Ziegen und Esel. Allesamt sehr zutraulich. Wenn ihr Tiere füttern wollt, bitte ausschließlich mit Nahrung aus den dafür vorgesehenen Automaten. Andernfalls könnten sie gesundheitliche Probleme wie Koliken bekommen. Am besten lest ihr einfach die Infoschilder – da kann man viel lernen und mithelfen, dass es den Tierparkbewohnern auch weiterhin gut geht.

Naturpark Sparbach. Fotos: bild-content/ ©astrid.eishofer
Naturpark Sparbach. Fotos: bild-content/ ©astrid.eishofer

 

Orchideen – Naturschönheiten aus der Pflanzenwelt

Mit Orchideen verbinden wir oft Reisen nach Asien oder in andere ferne Länder, dabei gibt es die Schönheiten auch in unseren Breitengraden. Sie wachsen bevorzugt in lichten Wäldern oder auf Magerwiesen. Im Naturpark Sparbach bietet der Halbtrockenrasen der Dianawiese besonders gute Voraussetzungen für heimische Orchideen-Arten. Dabei ist ihre optische Erscheinung bei weitem beeindruckender als ihre Namen vermuten lassen. Die naturgeschützten Pflanzenarten heißen nämlich Brandknabenkraut, Händelwurz oder blasses Knabenkraut. 

 

Was gibt es noch im Naturpark Sparbach zu entdecken?

  • Lenauteich (das ist der mit den großen Fischen)
  • Leopoldmühle
  • Köhlerhaus – am Heuberg (heißt Haus, ist aber eine Ruine)
  • Baumriese (wenn ihr ihn seht, wisst ihr, wie riesig er wirklich ist)
  • Dianawiese
  • Abenteuerspielplatz
Naturpark Sparbach. Fotos: bild-content/ ©astrid.eishofer
Naturpark Sparbach. Fotos: bild-content/ ©astrid.eishofer

 

bild-content Faktencheck 

Gastronomie

Im Besucherzentrum des Naturparks werden unter anderem Wildschmankerl wie Wildschwein Krainer, Wildgulasch oder die Naturpark Jause serviert. Zusätzlich stehen Klassiker wie Suppen, Apfel- und Topfenstrudel oder Germknödel auf der Speisekarte. Unbedingt vor der Anreise über die Öffnungszeiten informieren.

 

Besucherinfos auf einem Blick

 

Lage und Erreichbarkeit

Das Ausflugsziel gehört zur Gemeinde Hinterbrühl bei Mödling und befindet sich im südlichen Wienerwald. Es ist öffentlich und mit dem Auto gut erreichbar. Parkmöglichkeiten sind vorhanden.  

 

Unser Fazit

Zutrauliche Tiere, tolle Natur-Highlights und die Sehenswürdigkeiten machen den Besuch zu einer kleinen Abenteuerreise. Für uns war es gerade nach dem Corona Lockdown ein sehr lustiger Tag. Wir werden wohl als einzige Besucher in die Geschichte Sparbachs eingehen, die sich hier verlaufen haben. Am Vortag hatte es geregnet, weshalb wir durch Schlamm und Dreck stiefeln mussten, um am Ende doch noch die von uns angepeilte Burgruine zu entdecken.

Damit euch das nicht passiert, vergesst am Eingang nicht den Folder mit den Routen-Beschreibungen einzustecken und achtet einfach auf die Hinweistafeln. Im Grunde ist alles bestens beschildert. Ob Familienausflug, netter Spaziergang mit Freunden oder eine romantische Entdeckungsreise mit der oder dem Liebsten – der Naturpark Sparbach ist immer eine Reise wert.

Also schwingt die Hufe und nichts wie hin!

 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung dieser Website anzubieten. Die Verwendung von Cookies ermöglicht uns u.a. eine bessere Qualitätssicherung, Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weiters verwenden wir Cookies zu Statistikzwecken. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen weiter verwenden, oder Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit dieser Einstellung einverstanden. Genauere Informationen und die Möglichkeit zum Widerspruch finden Sie hier: https://www.bild-content.com/datenschutzerklaerung/

Schließen