Einfache Haferflockenkekse ohne Zucker

Sharing is caring!

Einfache Haferflockenkekse ©astrid.eishofer

 

Einfache Keksrezepte ohne Zuckerzusatz gibt es viele. Nicht alle, die ich ausprobiert habe, waren eine Gaumenfreude. Andere wiederum sind gar nicht so einfach zu backen, wie es in den Rezepten klingt. Auf meiner Suche nach der Einfachkeit des Backens haben mich Haferflockenkekse überzeugt, denn sie bescheren auch BackeinsteigerInnen ein Erfolgserlebnis. Hier zeige ich euch ein einfaches Grundrezept, dass ihr nach Lust und Laune abwandeln könnt.

 

  1. Bananen Haferflockenkekse mit nur 3 Zutaten
  • 130 g Haferflocken
  • 2 reife Bananen
  • 1 EL Backpulver

Bananen schälen und zerdrücken, dann werden sie zu einem schönen Mus. Haferflocken dazu geben und in einer Schüssel gut verrühren, bis ihr eine Masse habt, aus denen ihr schöne Kugeln formen könnt. Man kann den Mixer dazu nehmen, ich persönlich halte es aber nicht für nötig. Einen gehäuften Teelöffel der Masse nehmen, Kugeln daraus formen und auf ein Backblech geben. Infos zum Backen findet ihr weiter unten.

 

2. Haferflocken Apfelmus Kekse

  • 130 g Haferflocken
  • 100 g gemahlene Nüsse
  • 2 EL Zimt
  • 1 EL Backpulver
  • 230 g Apfelmus

Trockene Zutaten in einer Schüssel gut miteinander vermengen. Mit Apfelmus zu einer Masse verführen und 30 Minuten ziehen lassen. Infos zum Backen findet ihr weiter unten.

 

Wie werden die Kekse süßer?

Bei beiden Haferflockenkeks Varianten könnt ihr Trockenfrüchte, Rosinen, Datteln oder ähnliches dazugeben. Damit könnt ihr auch den Süßegrad eurer Kekse variieren. Zusätzlich könnt ihr eure Kekse nach Belieben verzieren, zum Beispiel mit Schokoguss oder einfach nur mit Glitzerzucker bestreuen.

 

So werden die Haferflockenkekse gebacken

  • Bei 170°C Umluft für 15-20 Minuten backen.
  • Vollständig auskühlen lassen
  • Empfohlene Backzeit nie überschreiten. Kekse müssen auskühlen und während dessen „backen“ sie innen quasi nach. Wird zu lange gebacken, können sie schnell hart werden und das wollen wir natürlich vermeiden
  • vor dem Verzieren immer vollständig auskühlen lassen
  • Zusatztipp: So formt ihr schöne Taler >>> einfach einem gehäuften Teelöffel der Masse nehmen, mit den Händen Kugeln formen und direkt am Backblech flach drücken

 

Viel Spaß beim Ausprobieren! 

 

Sharing is caring!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Akzeptieren Sie die Datenschutzbedingungen, um den Kommentar abzuschicken.

*