Hohe Wand – Straßenbahnerweg – Skywalk

Sharing is caring!

Hohe Wand Skywalk
Hohe Wand Skywalk – NICE VIEW!

 

Wandern, klettern, Paragleiten oder einfach nur die Natur erkunden – all das und noch viel mehr könnt ihr auf der Hohen Wand im südlichen Niederösterreich. In diesem Artikel verraten wir euch

  • wie ihr über den Straßenbahnerweg zum Gasthof Luf und dann zum Skywalk kommt
  • was unsere persönlichen Highlights auf dieser Route sind und
  • worauf ihr unbedingt achten solltet, wenn ihr Hobby-Wanderer und keine Extremsportler seid.

 

Warum sich ein Ausflug zur Hohen Wand lohnt  

Das Karstplateau gehört zu den Gutensteiner Alpen, ist 8 km lang, 2,5 km breit und liegt auf rund 1000 Höhenmetern (an manchen Stellen geht es noch weiter hinauf, an anderen weniger). Der herausragendste Punkt ist der Plackles auf 1132 Meter.

Wer möchte, kann das Plateau mit dem Auto oder dem Bus über die Panorama-Bergstraße erreichen. Hier wird eine Mautgebühr eingehoben. Spannender ist es jedoch, von unten hinauf zu gehen, etwa von Maiersdorf über den Straßenbahnerweg. Wie auch immer ihr euch entscheidet, es gibt jede Menge guter Gründe für einen Ausflug zur Hohen Wand:

  • Streichelzoo
  • Lamas und Alpakas
  • Heimatmuseum
  • Aussichtsterrasse mit dem klingenden Namen Skywalk
  • Paragleiter und Drachenflieger
  • Flugschule Fly
  • Zahlreiche Rundwanderwege und Klettersteige
  • schöne Kinderspielplätze

Starten wir also los!

 

Unsere Route: Maiersdorf – Straßenbahnerweg – Hohe Wand – Gasthof Luf – Skywalk

Verlauf Straßenbahnerweg
Verlauf des Straßenbahnerweges

 

Von Maiersdorf bis zum Gasthof Luf solltet ihr (je nach Tempo) mindestens eine Stunde einplanen. Von dort bis zum Skywalk dauert es zirka 30 bis 45 Minuten. Die Stationen:

  • Start: Parkplatz vor der Gemeinde Maiersdorf
  • rechts die Ortsstraße zur Wehrkirche hinauf
  • links in die Kirchengasse abbiegen
  • am Ende links in den Setzweg und
  • gleich wieder rechts in den Straßenbahnerweg
  • nach der großen Wiese zuerst links und dann gleich rechts in den Wald hinein, wo der eigentliche Aufstieg zur hohen Wand beginnt
  • weiter der grünen Markierung bis zum Berggasthof Luf folgen, von dort aus den Wegweisern Richtung Skywalk

 

Erfahrungsbericht: Wegbeschreibung & Eigenheiten 

Hohe Wand Niederösterreich; Kühe auf der Weide; wandern in Niederösterreich; Straßenbahnerweg
Weggefährten: entspannte Kühe und der herrliche Ausblick auf die Wand

 

Vom Gemeindeamt Maiersdorf bis zum Straßenbahnerweg kommen wir an hübschen Häusern mit gepflegten Gärten vorbei und auch die alte Wehrkirche ist wirklich sehenswert. Noch ist es ein gemütlicher Spaziergang mit leichter Steigung.

  • Bevor es in den Wald hineingeht, überqueren wir eine große Wiese, die Hohe Wand immer in Sichtweite. Kühe liegen entspannt im Schatten, Schmetterlinge tanzen um Blumen herum und am Wegesrand wachsen wilde Brombeeren – Landluft und Kuhfladen inklusive, also immer brav schauen, wo ihr den nächsten Schritt hinsetzt.
  • Am Ende der Wiese biegen wir nach links ab,
  • dann gleich wieder rechts in den schmalen Waldweg hinein, der steil bergauf führt. Weiter oben wird der Weg anspruchsvoll. Es sind mehrere Serpentinen zu bewältigen, der Boden erfordert hohe Trittsicherheit.
  • Nach den Holztreppen gibt es 2 Handläufe zur Sicherung, wobei das erste Seil relativ tief angelegt ist. Etwas unpraktisch für Erwachsene, dafür gut für Kinder.
  • Die Aussicht ist hier wunderbar
Hohe Wand Strassenbahnerweg
Trittsicherheit und gutes Schuhwerk sind notwendig

 

Nicht nur bewegungstechnisch hat die Wanderung viel zu bieten

Die Hohe Wand ist ein Paradies für Naturliebhaber: robuste Schwarzföhren, moosbewachsene Steine, herausragende Wurzeln, Holzstufen, seltene Pflanzen und natürlich der tolle Ausblick über den Wiener Alpenbogen sowie die Niederösterreichische Berg,- und Hügellandschaft.  

Oben angelangt, könnt ihr bei guter Hausmannskost im Gasthaus Luf neue Kräfte sammeln. Es erwarten euch Top Preis-Leistungsverhältnis, eine schöne Terrasse, netter Service und gute Mehlspeisen.

Keine Sorge, falls es euch zu früh für eine Jause ist, es gibt natürlich noch mehr Gelegenheiten zur Einkehr. 

 

Weiter zum Skywalk 

Das steile Stück der Route ist geschafft, der Weg vom Gasthaus Luf zur Aussichtsplattform gut markiert. Am Skywalk werdet ihr mit einem beeindruckendem Panorama über den Wiener Alpenbogen belohnt. Wer sich auf die Gitterkonstruktion wagt, erlebt ein besonderes Freiheitsgefühl und kann bis zum Boden hinunter sehen. Schwindelfreiheit ist hier definitiv von Vorteil. ⁣ Nur wenige Meter daneben starten Paragleiter und Drachenflieger, um ihre Runden über den Köpfen der Wanderer zu drehen. ⁣

 

Tandemflug oder selbst fliegen

Skywalk; Hohe Wand Niederösterreich; Kühe auf der Weide; wandern in Niederösterreich; Straßenbahnerweg
Schnell noch einen Paragleiter knipsen und dann rüber zum Skywalk

 

Frei wie ein Vogel durch die Lüfte gleiten, die Kräfte der Natur spüren und die Welt von oben betrachten – die hohe Wand ist ein perfekter Ort dafür. Ich könnte die bunten Gleitschirme am Himmel stundenlang beobachten, selbst muss ich es aber nicht unbedingt ausprobieren. ⁣⁣⁣Wenn euch zuschauen nicht reicht, könnt ihr bei der Flugschule Fly einen Tandem-Flug buchen oder euch sogar zu Piloten ausbilden lassen. 

 

Tiersafari im Nationalpark Hohe Wand

Am 2 Kilometer langen Gehege-Rundgang begegnet ihr Hirschen, Steinböcken, Mufflons oder Murmeltieren. Im Streichelzoo freuen sich Hasen, Ziegen und Ponys auf euren Besuch. Darf es ein bisschen außergewöhnlicher sein? Dann meldet euch für eine Führung mit Lamas und Alpakas an – Link findet ihr weiter unten.

 

FAZIT & Tipps:

Die Wanderung über den Straßenbahnerweg wird oft als einfach und familientauglich eingestuft. Das würde ich am letzten Stück vor dem Plateau nicht unterschreiben.

  • Auch wenn der Steig in der oberen Region relativ kurz ist – für ungeübte Wanderer ist dieses Stück durchaus herausfordernd. Davor und danach ist es gemütlicher.
  • Höhenangst solltet ihr keine haben. Oben gibt es an 2 Stellen Stahlseile zum Festhalten, auf der linken Seite geht es aber trotzdem ohne Abgrenzung steil hinunter.
  • Festes Schuhwerk ist dringend notwendig, da manche Stellen (auch bei trockenen Verhältnissen) ziemlich rutschig sein können. Das liegt unter anderem am Blattwerk und dem Geröll.
  • Bis auf das obere Stück, ist der Weg von der Wiese bis zum Gasthof Luf durchgehend steil, aber gut zu bewältigen.
  • Achtet auf die grünen Wegmarkierungen. Manchmal sind sie etwas versteckt, zum Beispiel dort, wo es nach der Wiesenüberquerung rechts in den Wald hineingeht. 

Die Straßenbahnerweg Route sollte ausschließlich bei guten Licht ,- und Witterungsverhältnissen gewählt werden. Einfach bei der Routenplanung genügend Zeit für den Rückweg einplanen, dann kommt ihr nicht in die Dämmerung. Grundsätzlich ist die Strecke sehr schön und passt wunderbar in unser WANDERN LIGHT-Konzept.

 

Fakts & Infos

 

Quellen: Hohe Wand Naturpark, Wikipedia, Bilder: ©Astrid Eishofer

Sharing is caring!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung dieser Website anzubieten. Die Verwendung von Cookies ermöglicht uns u.a. eine bessere Qualitätssicherung, Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weiters verwenden wir Cookies zu Statistikzwecken. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen weiter verwenden, oder Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit dieser Einstellung einverstanden. Genauere Informationen und die Möglichkeit zum Widerspruch finden Sie hier: https://www.bild-content.com/datenschutzerklaerung/

Schließen