Katschberg: Pistenspass für die ganze Familie

03

Vom Hotel direkt auf die Piste und das in schneesicherer Höhenlage – Der Katschberg bietet die idealen Bedingungen für einen entspannten Ski Urlaub für die ganze Familie, denn hier ist der ganze Zirkus noch vergleichsweise erschwinglich, vorausgesetzt man bucht rechtzeitig. Aber nicht nur Eltern mit ihren Kindern sind hier gut aufgehoben. Im Grunde ist das Skigebiet für jeden geeignet, der keine Angst vor Kids auf der Piste hat und es am Abend eher ein bisschen ruhiger angehen möchte. Mich hat vor allem die malerische Kulisse überzeugt – einfach herrlich, dieses Winterwonderland ohne übertriebenen Apres-Ski-Wahnsinn.

Ski Familienurlaub Katschberg


Zwischen Familienleben und Pistenspaß 
Eines gleich vorweg: Ganz ohne Stress verläuft kein Familienurlaub. Das bekommen auch alle mit, die keine eigenen Kinder dabei haben. Die kleine Rosa will ihre Schi nicht selbst schleppen, der Toni zieht dem Andi immer die Haube vom Kopf und die Lisa schreit, weil überhaupt alles irgendwie doof ist. 

Wer am Katschberg Skiurlaub macht, sollte darauf vorbereitet sein, Familienurlaub zu machen – auch wenn es die Familien der anderen sind. Am Katschberg nimmt man den ganz normalen Wahnsinn mit kärntnerischer Gelassenheit. Hier steht das Verständnis im Vordergrund, wenn die „kleinen Monster“ wie die Duracell-Häschen herumtoben und die Batterien mal wieder so gar nicht leer werden möchte. Dank professioneller KinderbetreuungSkikurse und  zahlreicher Aktivitäten finden auch die Eltern Zeit zum Durchatmen.


Hoteldorf Katschberghöhe 

Natürlich kommt auch der Pistenspaß nicht zu kurz: Das Hoteldorf Katschberhöhe lockt einerseits mit seinen modern ausgestatteten Familienhotels und andererseits mit den breiten Pisten in der Lage zwischen 1640 und 2220 Höhenmetern. 70 Pistenkilometer, 16 Liftanlagen, moderne Beschneiungsanlagen – hier ist der Pistenspaß nie in Gefahr.

Eine Skibrücke verbindet die zwei Skigebiete Aineck und Tschanek miteinander. Das Hoteldorf liegt direkt an den Pisten. Alles was das Winterherz begehrt, ist nur einen Schneeballwurf von den Unterkünften entfernt und die Kinder werden auf Wunsch von den Skilehrern direkt beim Hotel abgeholt.


Erschwinglicher Winterulraub für die ganze Familie
Am Katschberg gibt es Unterkünfte für unterschiedliche Ansprüche und in allen Preisklassen. Vom gemütlichen Feriendorf bis hin zum exklusiven Wellnesshotel mit eigenem Kinderspa. Zusätzlich warten auf die Gäste zahlreiche urige Hütten, vom Adlerhorst bis hin zur Gamskogelhütte durch die nicht nur kulinarisch die Grenze zu Salzburg verläuft, sowie zahlreiche Restaurants, Skischulen und Aprés Ski Bars.


Apart Hotel am Katschberg
Wie in allen anderen Skigebieten in Kärnten und im Rest von Österreich gilt auch am Katschberg: Wer rechtzeitig bucht, hat die Wahl. Wir hingegen haben den richtigen Zeitpunkt verpasst und sind im „Apart Hotel Hutter“ gelandet. Das ist jetzt gar nicht wertend gemeint, aber weder der Katschberg noch ein Apartment Hotel ohne eigenem Restaurant standen ursprünglich auf unserer Buchungsliste. 

Aber wie heißt es so schön: Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben, wobei sich in unserem Fall die Strafe in Grenzen hielt. Schließlich waren wir froh, überhaupt noch eine Unterkunft gefunden zu haben. Das Apartment war großzügig angelegt, TV war ebenso vorhanden wie eine Küchenzeile. Optimal für Familien, die sich im Urlaub zumindest teilweise gerne selbst versorgen und auch die Zimmerpreise waren adäquat. Nur, dass wir eben keine Familie waren, sondern  nur 2 spontane Menschen, die ein paar Tage in einem netten Skigebiet verbringen wollten. Da nahmen wir auch gerne ein paar Mankos in Kauf.

Das Apart Hotel Hutter wurde mittlerweile sarniert und es gibt neben den rustikalen auch modern eingerichtete Unterkünfte. Die ausgezeichnete Hanglage des Hauses und die tollen Pistenverhältnisse  haben uns aber auch damals überzeugt: Der Ausblick vom Balkon auf das verschneite Winter-Wonderland am Katschberg war traumhaft, das Frühstück gut, die Angestellten freundlich und der Weg auf die Piste kurz.

 

Fazit:

Preiswerte Unterkunft mit gutem Frühstück und tollem Ausblick, gut präparierte Pisten für jedes Können, an den Liften wartet man wie überall anders manchmal länger, manchmal weniger lang, Aperes-Ski gibt es, wird aber nicht übertrieben. Alles in allem: Ein netter Kurzurlaub in einem schönen Skigebiet für die ganze Familie!

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen weiter verwenden, oder Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit dieser Einstellung einverstanden.

Schließen