Checkliste: Diese Dinge müssen unbedingt in die Badetasche

Sharing is caring!

Checkliste Badetasche packen

 

Bestimmt kennst du das Dilemma: Wetter schön— schnell ans Wasser und dann stellst du fest, dass du etwas Superwichtiges vergessen hast. Manchmal sind es sogar mehrere Dinge. Damit dir das künftig nicht mehr passiert, findest du hier eine Checkliste, die dir hilft, herrlich entspannt in den Badetag zu starten. Vor dem nächsten spontanen Besuch im Schwimmbad, am See oder am Strand einfach nur abhaken und schon hast du alles in der Tasche, was du brauchst. Natürlich kannst du deine persönliche Liste anpassen und musst nur das einpacken, was du selbst an diesem Tag für wichtig findest. Die Checkliste findest du am Ende des Artikels zum Ausdrucken.

 

ACHTUNG, das muss in Pandemiezeiten zusätzlich in die Badetasche:

  • Gültiger Corona-Testnachweis, Impfpass oder Genesungsnachweis
  • FFP2 Maske
  • in öffentlichen Bädern empfiehlt es sich vorher Tickets online zu kaufen
  • Desinfektionsmittel einpacken, schadet auch nicht

 

Checkliste: Badetasche packen

 

1. Klamotten, Tücher, Schwimm-Accessoires

  • 2 Bikinis, einer zum Wechseln
  • Badeschuhe werden oft unterschätzt, aber der Asphalt heizt ordentlich auf und barfuß kann es schnell unangenehm werden. Außerdem können sie in öffentlichen Bädern zusätzlich vor Keimen und Pilzen schützen.
  • Sonnenhut oder Kappe
  • Sonnenbrille
  • Schwimmschuhe, etwa an Stränden oder am Meer 
  • Badetuch und Handtuch
  • Wasser-Sprühflasche für den Frische-Kick zwischendurch

 

2. Kleine Tasche in der Tasche für…

  • IPod, Handy 
  • Geld (nur soviel wie notwendig)
  • für den Schlüssel habe ich ein spezielles Versteck. An dieser Stelle ein kleiner Zusatz-Tipp: Lasst alles zu Hause, wo eure Adresse draufsteht. Wenn doch etwas unbedingt mit muss, getrennt vom Schlüssel aufbewahren.

 

3. Verpflegung

  • Obst
  • Wasserflasche
  • Was du sonst noch willst

 

4. Kosmetiktasche mit…

  • Sonnencreme für Gesicht und Körper
  • Aloe Vera-Gel ohne Zusätze aus der Apotheke. Ich trage es nach jedem Mal Schwimmen im Gesicht auf, um der Haut Feuchtigkeit zurückzugeben, darüber kommt die Sonnencreme.
  • Pflegeöl mische ich in der Hand mit der Sonnencreme, damit die Konsistenz geschmeidiger wird
  • Mini-Duschgel 
  • Mini-Körperlotion

 

5. Für die Haare

  • Haarmaske für Schutz und Pflege. Die gebe ich nach jedem Mal Schwimmen ins feuchte Haar und spüle sie erst aus, wenn ich wieder ins Wasser gehe. 
  • Kamm oder Bürste
  • Haargummi und Spangen
  • Mini-Haarshampoo

 

6. NICE to have, aber keine MUSTs:

  • Lesestoff: Buch oder Zeitschrift
  • Schwimmbrille
  • Taucherbrille und Schnorchel
  • Badematte
  • Liege
  • Wasserball
  • Luftmatratze
  • aufblasbare Nackenrolle: Ja die gibt es und ich liebe sie! Gerne nehme ich sie auch mit ins Wasser.
  • Schutzhüllen für Handy, iPod oder andere Geräte. Oft wird unterschätzt, wie empfindlich elektronische Geräte sind und die Hüllen schützen vor Wasser, Salz und Sand.

 

Habe ich etwas vergessen?

Passt eure Checkliste einfach nach Belieben an. Es geht dabei darum, schnell alles einpacken und abhaken zu können, was euch wichtig ist. In diesem Sinne wünsche ich euch einen superentspannten Badetag!

 

JETZT AUSDRUCKEN: Checkliste Badetasche packen

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, teile ihn einfach in deinen Netzwerken.

 

Du suchst Erholung vom Großstadtdschungel? Dann lies diesen Artikel:

Sharing is caring!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Akzeptieren Sie die Datenschutzbedingungen, um den Kommentar abzuschicken.

*