* wien erleben * österreich lieben * natürlich wandern * bewusst essen * entspannt bleiben

Zucchini Kokos Curry – schnelle Suppe mit Räuchertofu

Zucchini Kokos Curry Suppe

Zucchini zählen zu den Gemüsesorten, die so gut wie überall dazu passen. Durch ihren relativ neutralen, leicht nussigen Eigengeschmack werden sie zu perfekten Begleitern von kräftigeren Aromen, wobei wir auch schon bei unserer köstlichen Zucchini Kokos Curry Suppe mit Tofu und Cashewkernen sind. Zubereitungsdauer inklusive Vorbereitung: zirka 20 Minuten. Verpasst auch nicht die Infos und Tipps am Ende des Artikels, denn die lassen euch so richtig zum Zucchini-Lover werden. Aber jetzt wird einmal gekocht.

 

Zutaten für für 2 Personen:

  • 3 Frühlingszwiebel oder ein bis 2 rote Zwiebel
  • 250 g Räuchertofu
  • 1 roter Paprika
  • 300 ml Kokosmilch
  • 3 EL Kokosraspel
  • 1 mittelgroße Bio Zuccini
  • 1 gute Handvoll Cashewkerne
  • Curry, Salz, Pfeffer
  • Olivenöl
  • Kokos-Chips und Zitronen Basilikum zum Garnieren

 

So geht´s:

  • Zwiebel, Paprika und Tofu klein schneiden
  • Zucchini halbieren und eine Hälfte in Würfel schneiden, die andere Hälfte mit der Gemüsehobel hobeln
  • Zwiebel in Öl anbraten bis sie glasig sind
  • Paprika dazugeben
  • nach ein paar Minuten mit Kokosmilch aufgießen
  • Cashewkerne dazu und aufkochen lassen
  • die Kokosflocken einrühren
  • dann Zucchini und Tofu dazu geben
  • 6-10 Minuten auf kleiner Flamme weiter köcheln lassen
  • beim Anrichten mit Kokos-Chips und Zitronen Basilikum garnieren

 

Im Grunde ist das Zucchini Kokos Curry jetzt essfertig. Besonders fein ist es, wenn es noch ein bisschen ziehen kann. Dafür einfach Herd ausschalten und den Topf stehen lassen. Hin und wieder umrühren. Bleibt etwas übrig, kommt der Rest einfach bis zum nächsten Tag in den Kühlschrank und wenn ihr wollt könnt ihr dann auch Reis oder Nudeln dazu machen.

 

Warum sollten Zucchini regelmäßig auf den Speiseplan?

Zucchini sind leicht verdaulich, kalorienarm, vitamin- und mineralstoffreich. Konkret liefern sie Kalzium, Magnesium, Eisen, B-Vitaminen, Vitamin A (Provitamin A) und Vitamin C. Wenn das mal nicht richtig gute Argumente sind, um gleich die nächste Gemüsetheke zu stürmen.

 

Achtung bei bitteren Geschmack!

Wusstet ihr eigentlich, dass Zucchini auch roh verzehrt werden können? Im Normalfall schmecken sie nicht bitter. Sollte es dennoch der Fall sein, kann das auf ein giftiges Toxin hinweisen, welches sich möglicherweise in der Frucht gebildet hat. Dann sofort weg mit dem Gemüse. Wer denkt, dass durchs Kochen alles wieder gut ist, irrt gewaltig, denn die ungenießbare Wirkung bleibt bestehen. Erste Anzeichen für eine mögliche Vergiftung können Übelkeit und Durchfall sein. Bei den Zucchini-Arten, die bei uns im Handel erhältlich sind, ist die toxische Gefahr allerdings gering, da diese lange von Profis entsprechend gezüchtet werden. Aufpassen und den eigenen Geschmackssinn beachten, ist trotzdem immer eine gute Idee.

 

Nützliches Zucchini Wissen & Tipps:

  • Aus heimischen Anbau ist das Kürbisgewächs von Juli bis in den Herbst hinein erhältlich.
  • Ein wesentlicher Vorteil gegenüber anderen Gemüsesorten: Frisch geerntete Zucchini können sich bei optimaler Lagerung zwei bis drei Wochen lang halten. Dabei mögen sie es leicht, aber nicht allzu kühl. Optimal wäre etwa ein Gemüsefach mit sieben bis zehn Grad Celsius. 
  • Beim Kauf von Obst und Gemüse solltet ihr grundsätzlich darauf achten, dass Schalen und Haut nicht beschädigt sind. Das hat allerdings weniger mit Äußerlichkeiten zu tun als damit, dass es durch Verletzungen der Hülle eher zu Schimmelbildungen kommen kann oder auch Keime oder ähnliches eindringen könnten. 
  • Achtet beim Kauf darauf, dass der Stilansatz dran ist, denn so kann einem verführten Austrocknen entgegengewirkt werden.

 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung dieser Website anzubieten. Die Verwendung von Cookies ermöglicht uns u.a. eine bessere Qualitätssicherung, Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weiters verwenden wir Cookies zu Statistikzwecken. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen weiter verwenden, oder Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit dieser Einstellung einverstanden. Genauere Informationen und die Möglichkeit zum Widerspruch finden Sie hier: https://www.bild-content.com/datenschutzerklaerung/

Schließen