Lainzer Tiergarten Wander Route – Lainzer Tor – Hubertuswarte – Hermesvilla

Sharing is caring!

Wandern im Lainzer Tiergarten

Lust auf einen ausgedehnten Spaziergang oder eine kleine Wanderung in Wien? Dann nichts wie ab in den Lainzer Tiergarten. Das öffentlich zugängliche Naturschutzgebiet umfasst 2.450 Hektar und liegt in Wien und Niederösterreich. Der Rundweg, den ich euch in diesem Artikel vorstelle, lockt mit Highlights wie der Hubertuswarte, der Hermesvilla und auch die Kulinarik kommt dank der Einkehrmöglichkeiten nicht zu kurz. Kinder können sich zusätzlich bei den Spielplätzen beim Hirschgstemm und beim Rohrhaus austoben. Lasst uns loslegen!

 

ROUTE

Lainzer Tor – Hohenauer Teich – Hirschgstemm – Hubertuswarte – Rohrerhaus – Hermesvilla – Lainzer Tor

 

Fakten

  • Reine Gehzeit: zirka 2.30 h 
  • Länge: 10,4 km 
  • höchster Punk: zirka 505 m / Hubertuswarte
  • niedrigster Punkt: 262 m
  • Fläche Lainzer Tiergarten: 2.450 Hektar
  • Schwierigkeitsgrad: einfach
  • gute Grundkondition vorteilhaft
  • Trittfestigkeit, ansonsten keine besonderen Kenntnisse erforderlich
  • Hunde dürfen im Lainzer Tiergarten nicht mitgeführt werden
  • Im Winter betreten auf eigene Gefahr, es kann rutschig werden

Die Besucherordnung des Lainzer Tiergarten ist hier nachzulesen: lainzer-tiergarten.at/besucherordnung

 
WEGBESCHREIBUNG
 
Von Lainzer Tor (1130 Wien) bis Hohenauer Teich (8 min, 650 m)
 
Hohenauer Teich im Lainzer Tiergarten
Hohenauer Teich im Lainzer Tiergarten

 

  • Beim Lainzer Tor nach Südosten Richtung Hermesstraße
  • rechts in dieHermesstraße
  • weiter geradeaus auf Hermesstraße, nach 230 m leicht links abbiegen
  • Hohenauer Teich
 
Von Hohenauer Teich zum Rasthaus Hirschgstemm (1 h 10 min, 4,5 km)
  • beim Teich geradeaus Richtung Osten
  • nach 26 m links auf Hermesstraße
  • nach 350 m weiter auf Schlossergassl
  • nach 290 m links abbiegen und am Schlossergassl bleiben
  • nach 1,6 km rechts abbiegen
  • nach 1,5 km links abbiegen
  • nach 800 m RichtungLainzer Tiergarten
  • Rasthaus Hirschgstemm 
 
Vom Hirschgstemm zur Hubertuswarte (23 min, 1,4 km)
 
Hubertuswarte im Lainzer Tiergarten
  • am Hirschgstemm gerade aus vorbei einfach dem Wegweiser zur Hubertuswarte folgen
 

Vom der Hubertuswarte zum Rohrhaus (20 min, 1,5 km)

Rohrhaus im Lainzer Tiergarten

  • Von der Warte nach Nordosten Richtung Rohrhausstraße
  • nach 1,4 km rechts in die Rohrhausstraße biegen, die direkt zum Rasthaus führt

 

Vom Rohrhaus zur Hermesvilla (21 min, 1,5 km)

 

  • von der Rohrhausstraße nach 29 m rechts auf die Hermesstraße abbiegen
  • bis zur Hermesvilla folgen wir stets dem rechten Wegverlauf
  • einfach auf die Wegweiser achten

Von der Hermesvilla sind es nur noch 8 Gehminuten(800m) bis zum Lainzer Tor zurück. 

Die Wege sind gut beschildert, allerdings solltet ihr stets achtsam sein, damit ihr keine Hinweisschilder überseht. Gut zu wissen: Der Lainzer Tiergarten wird abends geschlossen, also unbedingt genügend Zeit einplanen, damit ihr rechtzeitig zum Ausgang kommt.

 

Lainzer Tiergarten Anfahrt & öffentliche Erreichbarkeit

  • Lainzer Tor, Hermesstraße, 1130 Wien 
    Autobus 56B (von U4-Station Hietzing) bis Station Lainzer Tor
  • Gütenbachtor, Gütenbachstraße, 1230 Wien 
    Buslinie 253 (ab Liesing Schnellbahn) bis Kalksburg Lodererweg oder Buslinie 354 (ab Liesing Schnellbahn) bis Gütenbachstraße (40 Minuten Gehzeit bis zum Tor)
  • Nikolaitor, Nikolausgasse, 1130 Wien
    Linien U4, S-Bahn: S45, S50 oder S80
    Busse: 52A oder 49A, Regionalbusse
  • Laaber Tor: Tiergartenstraße, 2381 Laab im Walde
    Buslinie 253 (ab Liesing Schnellbahn) bis Laab Hauptstraße/Tiergartenstraße (15 Minuten Gehzeit bis zum Tor)
  • Sankt Veiter Tor: Autobuslinie 54A bis Sankt Veiter Tor

 

Quellen

  • Lainzer Tiergaren
  • Zeit, Längen und Höhenangaben: google maps 2022
  • Bilder ©astrid eishofer

 

Sharing is caring!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Akzeptieren Sie die Datenschutzbedingungen, um den Kommentar abzuschicken.

*