Silvester in Wien: Top Aussichtspunkte und Neujahrswanderungen

Sharing is caring!

Silvester und Neujahr in Wien

Das nachhaltigste Feuerwerk ist jenes, dass nur auf einem Erinnerungsfoto zu bewundern ist. Auch wenn die Stadt Wien heuer wieder zu Silvester aus Rücksicht auf Tiere, Natur und Umwelt erneut auf die Veranstaltung eines Feuerwerkes verzichtet, zieht es viele Menschen an umliegende Aussichtspunkte oder andere schöne Orte, um das Jahr im Freien mit beeindruckendem Blick auf die Stadt zu begrüßen. Am Tag danach wird entweder der große Müßiggang gepflegt oder man startet aktiv ins neue Jahr.

In diesem Artikel findet ihr tolle Touren für euren Neujahrsspaziergang sowie schöne Orte, an denen ihr das neue Jahr adäquat im Freien begrüßen könnt. Wenn ihr also nicht gerade eine Terrasse mit Aussicht zur Verfügung habt und trotzdem einen tollen Blick auf Wien wollt,  müsst ihr nur genügend Zeit einplanen, um an einen geeigneten Ort zu kommen. Dann wir es auf jeden Fall romantischer als am Silvesterpfad, allerdings werdet ihr nicht die Einzigen sein, die dem Trubel entfliehen wollen.

Silvester Neujahr Wien Aussicht

 

Top Destinationen für Silvesternacht und Neujahrsspaziergänge

Wer in der Silvesternacht dennoch lieber daheim bleibt, kann sämtliche Destinationen, die ich hier vorstelle, am 1. Jänner für einen netten Neujahrsspaziergang nutzen. Um mehr zu erfahren, klickt einfach in die weiterführende Artikel.

Bevor wir zu den schönen Wiener Silvester-Hotspots im Freien kommen, noch ein paar wichtige Dinge, die ihr wissen solltet, um einen harmonischen Jahreswechsel erleben zu können.

 

Was ist zu beachten, wenn ihr euch Silvester an einem öffentlichen Ort aufhaltet?

  • Das Betreten und der Aufenthalt sämtlicher Orte, die hier erwähnt werden, geschieht auf eigene Gefahr. Das gilt auch für den Weg dorthin.
  • Nachts sind die meisten Destinationen auch in der Silvesternacht nicht mit den Öffis erreichbar. Checkt unbedingt vorher, wie ihr rauf und wieder runter kommt oder ob es Ausweichmöglichkeiten mit Nachtbussen gibt.
  • Falls ihr mit Auto unterwegs seid, gilt: Kein Alkohol für Fahrer zum eigenen und zum Schutz anderer. 
  • Taxis sind in der Silvesternacht in Wien erfahrungsgemäß sehr schwierig zu ergattern. 
  • Öffentlicher Verkehr in Wien während der Silvesternacht: Die U-Bahnen fahren in Wien die Silvesternacht durch, ebenso wie Nachtbusse sowie manche Bus,- und Straßenbahnlinien. Aus Sicherheitsgründen (etwa wegen zu großen Andrangs) wird die U-Bahn Stationen am Wiener Stephansplatz spätestens ab 22h gesperrt. Das kann allerdings auch schon früher eintreten, wenn es für notwendig befunden wird. Am besten schon im Vorfeld über den Fahrplan der Wiener Linien informieren
    -> www.wienerlinien.at/silvester
  • Die Zeiten von Silvesterknaller und Feuerwerkskörper sind schon lange vorbei. Sicherheit geht vor und auch Tieren und der Umwelt zuliebe. Auch wenn sich erfahrungsgemäß nicht alle daran halten,  sollte jeder die rechtlichen Vorschriften kennen. Mehr dazu hier: -> www.oesterreich.gv.at
  • Wer den Jahreswechsel draußen feiert, sollte auf die Umwelt nicht vergessen. Dazu zählt auch, dass der eigene Müll unbedingt wieder mitgenommen wird.

Das war´s auch schon mit den sachdienlichen Hinweisen, lasst uns mit den Top Destinationen beginnen.

 

  1. Wilhelminenberg Schlosswiese

Idyllische Lage, mega-Ausblick auf Wien und öffentlich bestens erreichbar! Einst feierte im Schloss Wilhelminenberg der europäische Hochadel rauschende Feste, heute dürfen Hotel und Restaurantgäste von der Terrasse auf die Stadt hinunter blicken. Die gute Nachricht: Der Schlosspark ist öffentlich zugänglich und bietet zum Jahreswechsel eine wunderbare Location, um das Wiener Silvester-Spektakel von oben zu bewundern. Am Neujahrstag könnt ihr den Wilhelminenberg im Rahmen eines netten Neujahrsspaziergang erkunden und wenn ihr besonders motiviert seid, schaut einfach rauf zur Jubiläumswarte.

Erreichbarkeit: U3 Endstation Ottakring -> Buslinie 46a / 46
Hier geht´s zum Routenplaner: wienerlinien.at/route-planen 

 

2. Schafberghöhe / Ladenburghöhe

Der Ausblick am Hang der Ladenburghöhe im 18. Wiener Gemeindebezirk ist nicht nur tagsüber für Wanderer und Spaziergänger herrlich. Auch in der Silvesternacht zählt der Höhenrücken zu den Favoriten vieler Einheimischer, die über die Kleingärten hinweg das Geschehen von oben betrachten möchten. Die Ladenburghöhe liegt zwischen Schafberg und dem Pötzleinsdorfer Schlosspark.  Somit eine super Destination für einen Neujahrsspaziergang mit Abstecher zum Schlosspark.

Erreichbarkeit: U3 Endstation Ottakring -> Buslinie 46a / 46
Hier geht´s zum Routenplaner: wienerlinien.at/route-planen 

 

3. Bisamberg / Stammersdorf

In der Silvesternacht wird am Bisamberg gerne aufs neue Jahr angestossen, am Neujahrstag bietet sich die Gegend wunderbar an, um aktiv ins neue Jahr zu starten und gleich noch ein bisschen durch Strebersdorf zu flanieren. Mehr dazu hier:

 

4. Kahlenberg / Leopoldsberg

Zu den absoluten Klassikern unter den Aussichtspunkten in Wien und Umgebung zählen der Kahlenberg und der Leopoldsberg. Wenn es am Neujahrstag ein bisschen anstrengender sein darf, bietet sich eine kleine Wanderung vom Kahlenbergerdorf über den Nasenweg zum Leopoldsberg und weiter an. Die Route erfährst du hier:

 

5. Nussberg / Wien Döbling

Weil wir schon in der Gegend sind – auch der Nussberg mit seinen Weinbergen bietet sich bestens an, um aufs neue Jahr anzustossen. Er zählt übrigens zu einer von 3 Etappen unserer Neujahrswanderung am Stadtwanderweg 1a, aber lest am besten selbst:

 

6. Kagran – Alte Donau 

Dass es nicht immer hoch oben sein muss, zeigt ein Ausflug zur Alten Donau. Ob links oder rechts von der Kagraner Brücke – die Silvesternacht am Wasser hat ihren Reiz, wobei mir die untere alte Donau und die Florian-Berndl-Gasse für den Anlass netter erscheinen.

-> Erreichbarkeit: U1 bis Station Kagran

Am Tag danach bietet sich ein schöner Spaziergang entlang der oberen Donau an mit Startpunkt Vienna International Center. Hier die Route:

 

 

7. Praterstimmung statt Katerstimmung

Wer in der Silvesternacht eine Destination sucht, die doch mit der U-Bahn zu erreichen ist, entscheidet sich eventuell für den Wiener Prater (U1 bist Praterstern). Als Teil des Silvesterpfades erwartet euch ihr hier ein musikalisches Feuerwerk mit jeder Menge Halligalli und der typisch Wiener Kulisse (Riesenrad und mehr).

-> Erreichbarkeit mit der U1 (Achtung, Station Stephansplatz ist zu bestimmten Zeiten gesperrt)

Wem das alles too much ist, der kann sich vom Würstelprater in die Prater Hauptallee und zahlreiche Wiesen zurückziehen, um sich gegenseitig „Happy New Year“ zuzuflüstern. Am Neujahrstag präsentiert sich der Prater für einen ausgedehnten Spaziergang als optimaler Gastgeber:

 

Weitere Aussichtspunkte mit herrlichen Ausblick:

  1. Roter Berg – Hietzing
  2. Cobenzl – Grinzing -> Routenplaner
  3. Du bist in der Innenstadt und willst auch dort bleiben? Dann bietet sich die Terrasse vor der Albertina an. Historisches Ambiente und schöner Blick zur Oper. Perfekt um aufs neue Jahr anzustoßen.

 

Link Tipps:

-> Irgendwie reizt euch der Silvesterpfad doch ein bisschen? Dann erfahrt ihr hier alles dazu, was ihr wissen müsst: stadtwienmarketing.at/wiener-silvesterpfad/

-> Natürlich gibt es noch viel mehr coole Ausflugsziele für die Silvesternacht und den Tag danach, aber das würde definitiv den Rahmen dieses Artikels sprengen. Mehr leichte Wanderungen und Spaziergänge in Wien und Umgebung findet ihr hier:

https://www.bild-content.com/category/wandern-ausfluege-spaziergaenge/

Vorerst wünsche ich euch einen tollen Start ins neue Jahr und viel Spaß bei euren Ausflügen.

 

 

Sharing is caring!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Akzeptieren Sie die Datenschutzbedingungen, um den Kommentar abzuschicken.

*